Tag des offenen Denkmals 

Am Sonntag den 14. September 2014 fand der Tag des offenen Denkmals statt. Um die Liesenbrücken vor einem Abriss zu bewahren, sollen sie zu einem neuen Grünzug für Fußgänger und Radfahrer umfunktioniert werden, der den Park am Nordbahnhof und den Volkspark Humboldthain verbindet.

 

An diesem Tag präsentierten sich die denkmalgeschützten Liesenbrücken mit Führungen und Vorträgen.  Organisator war das Bündnis Liesenbrücken, das sich für eine grüne Verbindung vom Park am Nordbahnhof zum Volkspark Humboldthain über die alten Bahngleise einsetzt. 

Im Anschluss an eine Einführung in das Projekt erläuterten Experten und Expertinnen Details zu genieteten Fachwerkbrücken und ungenutzten Stahlkonstruktionen. Studenten und Studentinnen der TU zeigten ihre Ideen für eine neue Nutzung der Brücken. Im Anschluss fand "Kino unter den Brücken" statt. Eine gelungene Veranstaltung, für die sich der Technologie-Park Humboldthain auch in Zukunft gerne einsetzten wird. Schließlich verbinden die Liesenbrücken auch symbolisch die Vergangenheit des Standorts mit der Zukunft!

Das Bündnis Liesenbrücken besteht aus dem Berliner Netzwerk für Grünzüge ("Grünzüge für Berlin"), dem Technologie-Park Humboldthain e.V. (TPH), der Stiftung SPI-Stadtentwicklung und dem Quartiersmanagement Ackerstraße und Brunnenstraße. das Bündnis wird über das Programm Lokales Soziales Kapital (LSK) mit einer Mikroförderung des Europäischen Sozialfonds und des landes Berlin unterstützt.

 

 

Mehr Informationen:

http://www.liesenbruecken.de/

Tag des offenen Denkmals Homepage