Girls' Day: Digalog öffnet seine Türen

Der Mädchenzukunftstag, kurz Girls' Day, ist sozusagen ein Tag der offenen Tür, bei dem Mädchen ab der 5. Klasse in Ausbildungsberufe und Studiengänge im Bereich IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik schnuppern können. Wie letztes Jahr bietet nun auch dieses Jahr im April die Firma und TPH-Mitglied Digalog mit "Elektronikerin für Geräte und Systeme" Mädchen diese fantastische Gelegenheit Neues zu entdecken.

 

Elektronikerinnen für Geräte und Systeme stellen Komponenten und Geräte her, nehmen sie in Betrieb und halten sie in Stand. Typische Einsatzfelder sind informations- und kommunikationstechnische Geräte, medizinische Geräte, Automotive-Systeme, Systemkomponenten, Sensoren, Aktoren, Mikrosysteme, EMS (Electronic Manufacturing Services), Mess- und Prüftechnik. Elektronikerinnen für Geräte und Systeme üben ihre Tätigkeiten unter der Beachtung der einschlägigen Vorschriften und Sicherheitsbestimmungen selbstständig aus und stimmen ihre Arbeit mit vor- und nachgelagerten Bereichen ab. Dabei arbeiten sie häufig im Team. Elektronik ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Deswegen zeigt die Firma Digalog den Mädchen, wie ein Projekt, von der Entwicklung bis zur Fertigstellung eines Prototypen bei ihnen abläuft. Sie werden die Grundtechniken des Lötens erlernen, kleine Baugruppen anfertigen, die anschließend als kleines Andenken mit nach Hause genommen werden können. Ein zusätzlich toller Bonus ist, dass die Mädchen die von Digalog hergestellten Elektrofahrräder Probe fahren dürfen. 

Das Programm richtet sich an Schülerinnen ab 12 Jahren, die eine Einverständniserklärung der Eltern mitbringen sollten, da Digalog Fotos von allen Aktivitäten macht, um diese z.B. auf ihrer Homepage zu veröffentlichen.

Angebotsdauer: 10:00 - 15:00 Uhr

Platzangebot: insgesamt 2 Plätze

Freie Plätze: 1

Anmeldung erfolgt online unter Anmeldung Girls' Day bei Digalog

Homepage von Digalog