Messe Hannover - workerbot3 ist Preisträger beim Robotics Award

Der TPH kann wieder einmal stolz auf eine Firma am Standort sein. Auf der Hannovermesse „Industrie 4.0“ hat die pi4_robotics GmbH ordentlich Eindruck gemacht und konnte mit dem workerbot3 den zweiten Platz beim Robotics Award 2016 für sich behaupten. Der Robotics Award gehörte zum sechsten Mal zu den Highlights der Hannover Messe. Für die Auszeichnung werden nur die Innovativsten Ideen und Lösungen nominiert. Der Wirtschaftsminister Niedersachsens verlieh den Award am 26. April zur Freude von Geschäftsführer Matthias Krinke. Matthias Krinke erklärt den Erfolg seines Roboters folgendermaßen; „Unser humanoider Fabrikarbeiter ist sofort einsatzbereit und lässt sich schnell durch einfachstes konfigurieren neuer Aufgaben in andere Produktionsabläufe integrieren.“

Mit dem Erreichen des zweiten Platzes wird die pi4_robotics GmbH weitere nationale wie internationale Aufmerksamkeit erlangen. Wir wünschen viel Erfolg!

pi4 workerbot3 002

 

Wodurch zeichnet sich der workerbot3 aus? Eine kurze Vorstellung:

Der menschenähnliche Roboter punktet mit Sympathie und Können: Mit freundlichem Gesichtsausdruck grüßt er seine Kollegen in der Fertigung und teilt ihnen visuell mit, wenn er ein Problem hat und Hilfe benötigt. Mittels sehender Hände erkennt der Roboter, wo sich Teile um ihn herum befinden und kann selbst Korrekturen durchführen. Bedingt durch die hohe Nutzlast und Armlänge sowie einer zusätzlichen Drehachse in der Taille kann er sogar seinen Arbeitsplatz selbständig und autonom mit Teilen versorgen. Selbst eine kooperierende Arbeit mit Menschen ist möglich. Kein Wunder, dass bislang alle workerbot3 Roboter einen echten Vornamen von ihren Abnehmern bekommen haben und in den Betrieben sogar als Kollegen angesehen werden.

 

Bild: © pi4_robotics GmbH

Text: Pressemitteilung pi4_robotics